Bloc

Island People

Jetzt buchen
Alle Nachrichten anzeigen

Bloc

Köstliche mallorquinische Rezepte

17/12/2020

Köstliche mallorquinische Rezepte, nach denen man sich die Finger leckt

 

Wenn Sie sich wegen seiner Strände und seiner Natur in Mallorca verliebt haben, dann warten Sie erst, bis Sie die typischsten Gerichte unserer köstlichen Küche probiert haben! Hier geben wir Ihnen einen kleinen Vorgeschmack.

Und denken Sie daran, dass Sie bei einem Aufenthalt in einem der Hotels von Inturotel auf Mallorca eine große Auswahl dieser Gerichte probieren und genießen können. Darüber hinaus erweitern wir gerne diese Liste für Sie und verraten Ihnen das eine oder andere kleine Geheimnis für wenn Sie diese Rezepte zu Hause nachkochen möchten!

 

 

Tumbet

Sommer und Tumbet sind für Mallorquiner Synonyme. Das Toprezept der Saison kommt direkt aus dem Garten in die Küche. Kartoffeln, Auberginen, Zucchini, rote Paprika und Tomaten spielen die Hauptrolle bei diesem Gericht, das mit Fleisch, Fisch oder Spiegeleiern serviert werden kann und dessen Ursprünge bis ins 16. Jahrhundert zurückgehen. Die Zutaten werden separat gebraten und dann schichtweise auf eine Platte gelegt, die zum Abschluss mit Tomatensoße bedeckt wird.

 

Frito marinero mit Fisch und Meeresfrüchten

Eines der schmackhaftesten Rezepte der Inselgastronomie ist sephardischen Ursprungs und wird schon seit Jahrhunderten gekocht. Es ist ein sehr beliebtes und gängiges Gericht zu Ostern und das ganze Jahr über eine perfekte Tapa. Zusammen mit Kartoffeln und Gemüse verleihen Tintenfisch, Fisch und Meeresfrüchte diesem Gericht seine besondere Note. Hierbei ist vor allem auch das besondere Aroma des Fonoll oder Fenchels aussschlaggebend.

 

 

Escaldums

Escaldums aus Hühner- oder Putenfleisch ist im Winter und besonders zu Weihnachten ein typisch mallorquinisches Schmorgericht. Hierbei handelt es sich um einen Geflügeleintopf mit einer confierten Soße und einer Beilage aus Patató (kleinen runden Kartoffeln). Die vielen verschiedenen Trockenfrüchte und Aromen der traditionellen Gewürze sind seine Hauptmerkmale. Nach der Hälfte der Garzeit kann man auch halbierte Äpfel hinzufügen, was dem Ganzen eine süße Note verleiht. Ein echtes Symbol unserer Küche!

 

Arròs Brut

Dieser Reiseintopf ist ein weiteres besonders typisches Wintergericht auf der Insel. Er hat einen würzigen Geschmack und verschiedene Fleischsorten (je nach Region zudem auch Gemüse), die je nach Saison variieren. Im Herbst kann man esclata-sangs (sehr schmackhafte und für verschiedenste Gerichte hervorragend geeignete Pilze) hinzufügen. Seine charakteristische dunkle Farbe verdankt er der Mischung von vier Gewürzen: Pfeffer, Muskatnuss, Zimt und Nelken. Von diesem Gericht gibt es nicht nur eine einzige Version, da die Bauern früher das in den Tontopf warfen, was sie tagsüber gejagt und gesammelt hatten, weshalb die Zutaten nicht immer gleich sind.

Fisch auf mallorquinische Art

Das Mittelmeer schenkt uns täglich solch schmackhafte Fische wie Zackenbarsche, Zahnbrassen, Schnapper oder Wolfsbarsche... Aber der Zauber dieses Ofenrezepts liegt in der Beilage des entsprechenden Fischs: er wird stets mit Mangold, Kartoffeln, Tomaten, Zwiebeln, Pinienkernen, Rosinen und Olivenöl, sowie edelsüßer roter Paprika zubereitet, einem Klassiker unter den Gewürzen der mallorquinischen Küche.

 

 

Gató - Mandelkuchen mit Mandeleis

Der klassische Abschluss eines jeden anständigen mallorquinischen Essens. Die zarte Textur des Gató (oder Biskuitkuchens) zusammen mit dem für Mallorca sehr typischen Mandeleis erzeugt eine interessante Kombination der Aromen. Gató ist eine Symbiose aus der französischen Art der  Zubereitung und dem Produkt, das ihn so sehr zu etwas ganz Eigenem macht: die mallorquinische Mandel.

 

 

 

 

Bon profit! Guten Appetit!

Blog

Ensaïmada: Der süße Geschmack Mallorcas
03/02/2021
Ensaïmada: Der süße Geschmack Mallorcas
Ensaïmada: Der süße Geschmack Mallorcas   Nach Mallorca zu reisen und eine oder mehrere Ensaimadas mit nach Hause zu nehmen, ist eine Tradition für alle Besucher der Insel. Heute laden wir Sie ein, die Geschichte dieser Inselspezialität kennenzulernen sowie die besten Orte, an denen man sie verkosten und genießen kann. Haben Sie Lust dazu?     Der Ursprung der mallorquinischen Ensaïmada   Die "Ensaïmada" ist hebräischen Ursprungs und stammt von einer Art süßem Brot ab, das der Brioche ähnelt, und für den Sabbat, den heiligen Tag des Judentums, zubereitet wurde. Aus diesem Rezept entwickelte sich dank der hebräischen Konvertiten, die nach der Diaspora auf Mallorca blieben, jene Ensaïmada, die wir heute kennen, und deren Rezept sich seit damals, vor mehr als 500 Jahren, nicht verändert hat: Hartweizenmehl, Wasser, Zucker, Eier, Sauerteig und Schweineschmalz. Ursprünglich wurde sie in den jüdischen Häusern auf Mallorca mit Olivenöl zubereitet. Mit der endgültigen Vertreibung der Juden im Jahr 1492 sahen sich die Konvertiten gezwungen, ihren christlichen Glauben durch den Verzehr von Lebensmitteln unter Beweis zu stellen, die in ihrer eigenen Religion verboten waren. Zu diesen verbotenen Lebensmitteln gehörte auch Schweineschmalz, das fortan das Olivenöl bei der Zubereitung dieses uralten Rezepts ersetzte. Einfach und lecker zugleich!     Im siebzehnten Jahrhundert finden wir die ersten Texte, die von der Ensaïmada de Mallorca berichten, einer geschützten geografischen Angabe, die im Jahr 1996 offiziell anerkannt wurde. Ab dem 18. Jahrhundert wurde ihr Verzehr in der Mittel- und Oberschicht sehr beliebt, die sie mit einer Tasse heißer Schokolade als kleine Zwischenmahlzeit am Nachmittag genossen. Ab dann wurde die Ensaïmada äußerst populär und wird seit dem 19. Jahrhundert in andere Länder exportiert.   Auf Mallorca gibt es eine große Bäcker- Konditorentradition, zwei der ältesten Zünfte der Insel. Das ist der Grund dafür, warum es so viele Orte gibt, an denen Sie eine köstliche Ensaïmada probieren können. Wir möchten Ihnen jedoch diese fünf Orte mit einer großen Tradition unter den Inselbewohnern empfehlen und wo Sie sie zweifellos genießen werden.     Fünf Orte, an denen man eine köstliche Ensaïmada essen kann   Um sie zusammen mit einem hausgemachten Eis oder einer heißen Schokolade zu genießen, ist die beste Option das emblematische, im Jahr 1700 gegründete Ca'n Joan de s'Aigo, das heute drei Niederlassungen in Palma hat. Lassen Sie es sich nicht entgehen, sie mit zusammen mit Baisermilch-Eis zu probieren, einer der authentischsten Genüsse.   In der Bäckerei El Horno de Santo Cristo mit ihren mehr als 60 Jahren Erfahrung können Sie Ihre Ensaïmada entweder gleich vor Ort essen oder sie in der typischen und originellen achteckigen Pappschachtel mit nach Hause nehmen.   In Inca, im Zentrum der Insel, birgt die kleine und diskrete Bäckerei Forn de Sant Francesc süße Wunder. Dort können Sie die Ensaïmada probieren, die bei der ersten Ausgabe dieses Wettbewerbs im Jahr 2017 den Preis für die Beste Ensaimada der Welt gewonnen hat.   Nun bereits in unserer Gegend empfehlen wir noch zwei Bäckereien. In Cala d'Or, ganz in der Nähe unserer Hotels, gibt es eine Filiale der Bäckerei Forn i Pastisseria Terrassa, die seit 1936 einige der besten Ensaïmadas in der Region Migjorn herstellt. Und in dem kleinen, 7 Kilometer von unseren Hotels entfernten Ort S'Horta gibt es die Bäckerei Forn de S'Horta, eine traditionelle Brotbäckerei mit Cafeteria, wo Sie in der Sonne zusammen mit Ihrem Lieblingsgetränk eine köstliche Ensaïmada genießen können.   Und natürlich laden wir Sie ein, die hervorragenden Ensaïmadas zu probieren, die wir in unseren Inturotel-Buffets für Sie zubereitet haben. Wir erwarten Sie auf Mallorca.   ¡Bon profit! Guten Appetit!    
Exklusive Vorteile
TOP