Zurück
Spaß & Sonne

10 Strände auf Mallorca, um sich wie im Paradies zu fühlen

Juni 05, 2021
Lesezeit: 04:16 Minuten

Möchten Sie auf Mallorca den tollsten Sommer Ihres Lebens verbringen? Vergessen Sie für ein paar Tage Ihre Sorgen und entspannen Sie sich an einem der traumhaftesten Strände der Welt! Übernachten Sie in einem Inturotel Hotels & Resorts, damit Ihr Aufenthalt zu einem wahren Traum wird.


 


Cala Esmeralda beach


 


Entdecken Sie die schönsten Strände im Süden von Mallorca


Mitten in unserer Hotelanlage und gegenüber des Inturotel Cala Esmeralda befindet sich der Strand, dem sie ihren Namen verdankt: Cala Esmeralda. Diese kleine, von Pinienhainen und klassischer mediterraner Vegetation umgebene Bucht mit feinem Sand und türkisblauem Wasser ist auch unter dem Namen Es Caló des Corrals bekannt. Sie lädt zum Sonnenbaden und Schwimmen in ihrem erfrischenden, kristallklaren Wasser ein, um vollkommen abzuschalten und zu entspannen.


Von jedem der in Cala D'Or im Südosten der Insel gelegenen Inturotel-Hotels erreichen Sie in weniger als zehn Minuten Cala Mondragó und S'Amarador. Beide Strände befinden sich im Naturpark Mondragó und eignen sich ideal für einen Besuch zu zweit oder mit der ganzen Familie, aber auch, um die von üppiger Vegetation bewachsenen Naturwanderwege zu erkunden, die quer durch diese wunderschöne Enklave aus mediterranem Wald, Dünen und Klippen führen und die den gesamten Facettenreichtum der lokalen Flora und Fauna bieten. Ein idealer Ort zum Wandern, Mountainbiken oder für einen entspannten Ausritt.


Weiter südlich von Cala Mondragó liegt Cala Màrmols in Santanyí, ein kleines Juwel inmitten einer eindrucksvollen Landschaft mit steilen Felswänden und Marmorfelsen, die ihm ihren Namen geben. Sie ist von s'Almunia oder Cap Salines aus nur schwer zu erreichen und daher den eher abenteuerlustigen Besuchern vorbehalten.


 



 


Weiterhin im Süden der Insel befindet sich Playa d'es Caragol, ein absolutes Muss während Ihres Urlaubs auf Mallorca. Eine aus mehr als einem Kilometer Dünen und vom Wind geformten Kiefernwäldern bestehende, unberührte Landschaft, die man vom Leuchtturm Cap Salines aus zu Fuß in etwa 30 Minuten erreicht.


Die Straße, die etwas weiter nördlich nach Cala Varques führt, wird Ihnen gewiss in Erinnerung bleiben. Um die Bucht zu erreichen, müssen Sie Ihr Auto ziemlich weit entfernt abstellen und einen rund 20-minütigen Spaziergang durch einen Zauberwald auf sich nehmen. Zur Belohnung wird Sie der Anblick des türkisfarbenen Wassers und der umliegenden Klippen und Karsthöhlen vor Entzücken sprachlos machen, sobald Sie den Strand betreten.


... und die schönsten Strände im Norden Mallorcas 


 


Die schon fast am äußersten Nordzipfel der Insel gelegene Cala Agulla ist dank ihrer geringen Wassertiefe ideal, um hier einen Tag mit kleinen Kindern zu verbringen. Das 1991 zum ANEI (Natural Area of Spatial Interest oder Naturgebiet von besonderem Interesse) erklärte Gebiet bewahrt sein wildes, ursprüngliches Ökosystem und eignet sich hervorragend zum Wandern, Mountainbiken oder Reiten.


Weiterhin im Norden von Mallorca kann man in Son Serra de Marina manchmal denken, im Paradies zu sein. Er ist einer der wenigen Strände, an denen man an Tagen mit günstigem Wind surfen kann.


 


Der Strand von Formentor in Pollença im Nordwesten ist ein bezaubernder Ort, dessen Schönheit viele bedeutende Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur und Politik wie Winston Churchill, Agatha Christie, Charles Chaplin und viele andere in seinen Bann gezogen hat.


 


Meer und Berge in ihrer ursprünglichsten Form erlebt man in Cala Tuent am besten. Tauchen Sie ein in unglaublich klares Wasser und lassen Sie sich von dem Anblick der höchsten Gipfel der Serra de Tramontana überwältigen, die sich wie mächtige Wächter um diese Bucht herum erheben. Wir empfehlen einen Besuch in der Nebensaison und eine Wanderung auf einer der ausgeschilderten Routen von Sóller aus.


 


Eine Landschaft, die der von Cala Deià, einem weiteren mythischen Ort an der Küste Mallorcas sehr ähnelt und Persönlichkeiten wie Ava Gardner, Gabriel García Márquez und Stephen Hawking sowie ihren großen internationalen Entdecker, den Dichter Robert Graves, verzaubert hat, der jahrzehntelang keinen einzigen Nachmittag vergehen ließ, ohne in ihrem kristallklaren Wasser zu baden.


Wir empfehlen auch hier einen Besuch in der Nebensaison. Lassen Sie das Auto im Dorf Deià stehen und spazieren Sie von dort einen schönen, bis zum Meer führenden Weg hinunter. 


 


 


 

Süchtig nach Mallorca
Fertig