PURE MEDITERRANEAN

Mallorca Entdecken

Jetzt buchen
Alle Ausflüge anzeigen

Ausflüge

Deià & Valldemossa

Mit dem Auto: Von Cala d'Or aus fährt man zuerst auf der Schnellstraße Autovía de Llevant in Richtung Palma und dann in Richtung Andratx/Port d'Alcúdia und an der Ausfahrt 5B Valldemossa zum ersten Stopp abfahren. Nach dem Besuch von Valldemossa geht es über eine gewundene Bergstraße mit fantastischem Ausblick weiter nach Deià. Die Fahrt dauert ca. 1 Std. und 45 Minuten. 91 km pro Strecke.

 

Aktivitäten: Deià ist eine nettes Örtchen, das auf einem Hügel am Rand der Sierra Tramuntana liegt. Ein Bummel durch die gepflegten Straßen des Ortes mit den spektakulären Panoramablicken lohnt sich. Cafés, Restaurants mit Aussicht und Kunstgalerien und Kunstgewerbeläden laden zum Bummeln ein. Sehenswert ist auch das Museumshaus des berühmten Schriftstellers Robert Graves, der auf dem kleinen Friedhof des Ortes begraben liegt. Valldemossa ist eine nette Kleinstadt , die besonders durch den Reisebericht von George Sand berühmt ist, die hier mit dem Komponisten Chopin einen Winter verbrachte. Nach einer Besichtigung des Klosters Sa Cartoixa sollte man auf jeden Fall den Kartoffelkuchen kosten, der im Winter am besten mit heißer Schokolade oder Milchkaffee schmeckt. Deià und Valldemossa sind guter Ausgangspunkt für eine Wanderung in der Serra de Tramuntana, die erst kürzlich zur UNESCO-Welterbestätte erklärt wurde. An der Straße zwischen Valldemossa und Deià befindet sich der Aussichtspunkt Sa Foradada (das Nadelöhr), von dem man einen sagenhaften Ausblick auf das Meer hat, besonders bei Sonnenuntergang.

 

Deià und Valldemossa sind zwei wunderschöne, malerische Dörfchen, eingebettet im Herzen des nördlichen Tramuntana-Gebirges, in die Sie sich ganz sicher verlieben werden.

Route auf der Karte anzeigen

Bildergalerie

Blog

Ensaïmada: Der süße Geschmack Mallorcas
03/02/2021
Ensaïmada: Der süße Geschmack Mallorcas
Ensaïmada: Der süße Geschmack Mallorcas   Nach Mallorca zu reisen und eine oder mehrere Ensaimadas mit nach Hause zu nehmen, ist eine Tradition für alle Besucher der Insel. Heute laden wir Sie ein, die Geschichte dieser Inselspezialität kennenzulernen sowie die besten Orte, an denen man sie verkosten und genießen kann. Haben Sie Lust dazu?     Der Ursprung der mallorquinischen Ensaïmada   Die "Ensaïmada" ist hebräischen Ursprungs und stammt von einer Art süßem Brot ab, das der Brioche ähnelt, und für den Sabbat, den heiligen Tag des Judentums, zubereitet wurde. Aus diesem Rezept entwickelte sich dank der hebräischen Konvertiten, die nach der Diaspora auf Mallorca blieben, jene Ensaïmada, die wir heute kennen, und deren Rezept sich seit damals, vor mehr als 500 Jahren, nicht verändert hat: Hartweizenmehl, Wasser, Zucker, Eier, Sauerteig und Schweineschmalz. Ursprünglich wurde sie in den jüdischen Häusern auf Mallorca mit Olivenöl zubereitet. Mit der endgültigen Vertreibung der Juden im Jahr 1492 sahen sich die Konvertiten gezwungen, ihren christlichen Glauben durch den Verzehr von Lebensmitteln unter Beweis zu stellen, die in ihrer eigenen Religion verboten waren. Zu diesen verbotenen Lebensmitteln gehörte auch Schweineschmalz, das fortan das Olivenöl bei der Zubereitung dieses uralten Rezepts ersetzte. Einfach und lecker zugleich!     Im siebzehnten Jahrhundert finden wir die ersten Texte, die von der Ensaïmada de Mallorca berichten, einer geschützten geografischen Angabe, die im Jahr 1996 offiziell anerkannt wurde. Ab dem 18. Jahrhundert wurde ihr Verzehr in der Mittel- und Oberschicht sehr beliebt, die sie mit einer Tasse heißer Schokolade als kleine Zwischenmahlzeit am Nachmittag genossen. Ab dann wurde die Ensaïmada äußerst populär und wird seit dem 19. Jahrhundert in andere Länder exportiert.   Auf Mallorca gibt es eine große Bäcker- Konditorentradition, zwei der ältesten Zünfte der Insel. Das ist der Grund dafür, warum es so viele Orte gibt, an denen Sie eine köstliche Ensaïmada probieren können. Wir möchten Ihnen jedoch diese fünf Orte mit einer großen Tradition unter den Inselbewohnern empfehlen und wo Sie sie zweifellos genießen werden.     Fünf Orte, an denen man eine köstliche Ensaïmada essen kann   Um sie zusammen mit einem hausgemachten Eis oder einer heißen Schokolade zu genießen, ist die beste Option das emblematische, im Jahr 1700 gegründete Ca'n Joan de s'Aigo, das heute drei Niederlassungen in Palma hat. Lassen Sie es sich nicht entgehen, sie mit zusammen mit Baisermilch-Eis zu probieren, einer der authentischsten Genüsse.   In der Bäckerei El Horno de Santo Cristo mit ihren mehr als 60 Jahren Erfahrung können Sie Ihre Ensaïmada entweder gleich vor Ort essen oder sie in der typischen und originellen achteckigen Pappschachtel mit nach Hause nehmen.   In Inca, im Zentrum der Insel, birgt die kleine und diskrete Bäckerei Forn de Sant Francesc süße Wunder. Dort können Sie die Ensaïmada probieren, die bei der ersten Ausgabe dieses Wettbewerbs im Jahr 2017 den Preis für die Beste Ensaimada der Welt gewonnen hat.   Nun bereits in unserer Gegend empfehlen wir noch zwei Bäckereien. In Cala d'Or, ganz in der Nähe unserer Hotels, gibt es eine Filiale der Bäckerei Forn i Pastisseria Terrassa, die seit 1936 einige der besten Ensaïmadas in der Region Migjorn herstellt. Und in dem kleinen, 7 Kilometer von unseren Hotels entfernten Ort S'Horta gibt es die Bäckerei Forn de S'Horta, eine traditionelle Brotbäckerei mit Cafeteria, wo Sie in der Sonne zusammen mit Ihrem Lieblingsgetränk eine köstliche Ensaïmada genießen können.   Und natürlich laden wir Sie ein, die hervorragenden Ensaïmadas zu probieren, die wir in unseren Inturotel-Buffets für Sie zubereitet haben. Wir erwarten Sie auf Mallorca.   ¡Bon profit! Guten Appetit!    
Exklusive Vorteile
TOP